SFB 1187 ›Medien der Kooperation‹ an der Universität Siegen
Vortrag – Stefan Weidner (Köln): „Aufklärung und Kosmopolitismus: Okzident“
Donnerstag, 20. Dezember 2018, 12:00-14:00 Uhr

Vortrag und Diskussion mit Stefan Weidner (Köln) - "Aufklärung und Kosmopolitismus: Okzident"

Seit jeher befinden sich Aufklärung und Kosmopolitismus in einem produktiven Spannungsverhältnis. Angesichts der politischen und weltanschaulichen Auseinandersetzungen der Gegenwart brechen diese Spannungen wieder auf, wie sich an Fragen der Grenzpolitik und der Zuwanderung aus der islamischen Welt zeigt. Dabei berufen sich zwar die meisten politischen Lager auf die Aufklärung, aber nur wenige auf den Kosmopolitismus. Im ersten seiner beiden Vorträge unternimmt es Stefan Weidner, einige grundlegende Texte zu diesem Thema einer neuen Betrachtung zu unterziehen und das Verhältnis von Kosmopolitismus und Aufklärung vor dem Hintergrund aktueller Fragestellungen zeitgemäß zu bestimmen.

Stefan Weidner studierte Islamwissenschaften, Germanistik und Philosophie in Göttingen, Damaskus, Berkeley und Bonn und lebt heute als Autor, Literaturkritiker und Übersetzer (v.a. aus dem Arabischen) in Köln. Von 2001 – 2016 war er Chefredakteur der auf Arabisch, Englisch und Farsi herausgegebenen Kulturzeitschrift Fikrun wa Fann/Art&Thought. Als Autor schreibt Stefan Weidner in den Genres Essay, Reiseerzählung, Kulturkritik und Islamwissenschaft. Er ist Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung, Mitglied der deutschen Sektion des Pen-Clubs und Gründungsmitglied der Akademie der Künste der Welt zu Köln.

Veranstaltungsort

Universität Siegen
Campus Herrengarten
AH-A 217/218
Herrengarten 3
57072 Siegen