SFB 1187 ›Medien der Kooperation‹ an der Universität Siegen
Arbeitstagung: Interdisziplinäre Perspektiven auf Technikforschung, -gestaltung und -aneignung
Mittwoch, 05. - Donnerstag, 06. Juni 2019 Organisiert von Teilprojekt A05 in Kooperation mit dem Fachausschuss Alter und Technik der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie e.V. (DGGG)
Abschlusstagung des SFB-Teilprojekts „Kooperative Herstellung von Nutzerautonomie im Kontext der alternden Gesellschaft“ des DFG-Sonderforschungsbereichs 1187 „Medien der Kooperation“ (Teilprojekt A05)
 
und zugleich
 
2. Tagung des DGGG-Fachausschusses Alter und Technik
 

Projekte zur Technologiegestaltung für ältere Menschen sind zunehmend interdisziplinär ausgerichtet und verbinden Forschende aus den verschiedensten technischen, geistes- und sozialwissenschaftlichen sowie pflegerisch-medizinischen Bereichen. Die Auslotung von Kooperationen zwischen gerontologischer und technischer Forschung sowie entsprechend interessierten und engagierten Unternehmen liegt im genuinen Interesse sowohl des DGGG-Fachausschusses Alter und Technik als auch des SFB-Teilprojekts Kooperative Herstellung von Nutzerautonomie im Kontext der alternden Gesellschaft. Die Zusammenarbeit in heterogenen Kooperationsverbünden stellt allerdings alle beteiligten Akteur*innen oftmals vor große Herausforderungen in der Überwindung der eigenen Disziplingrenzen. Viele Aspekte der Zusammenarbeit auf der konkreten Projektebene werden häufig eher pragmatisch ausgehandelt. Aktuelle Forschungsergebnisse zeigen, dass die Art der Zusammenarbeit in interdisziplinären Konsortien durchaus einen bedeutsamen Einfluss auf die Qualität des zu gestaltenden Produkts nehmen kann. Die Forschungspraktiken und Modi der Kooperation sind allerdings bisher nur selten Gegenstand der wissenschaftlichen Analyse und Reflektion im Rahmen von Forschungs- und Gestaltungsprojekten.

Ebenso wird die Integration von „End-Nutzer*innen“ zunehmend gefordert, beispielsweise unter Einbezug von Konzepten des nutzerorientierten Designs, der Partizipation und realweltlicher Forschungssettings, z.B. Living Labs. Wie allerdings Nutzer*innen-Integration, Datensammlung und -auswertung aus den empirischen Arbeitspaketen in die Formulierung von Anforderungen und schließlich in Hard- und Softwarekonzepten münden bedarf vieler (auch kreativer) Aushandlungs- und Verständigungsschritte. Diese Schritte der Projektarbeit bleiben jedoch häufig unsichtbar oder werden ignoriert und als vermeintlich „nicht wissenschaftlich“ oder „nicht relevant“ abgetan.

Die Arbeitstagung möchte ein Forum bieten, aktuelle Formen der Zusammenarbeit zwischen Forschenden verschiedener Disziplinen untereinander, mit Industrie- und Verbands-vertreter*innen und weiteren Stakeholdern, aber auch mit Endnutzer*innen-Gruppen intensiv zu beleuchten und zu reflektieren. Austausch- und Diskussionsprozesse sollen deshalb im Rahmen der Konferenz viel Raum finden.

 

Tagungsleitung:

  • Jun.-Prof. Dr. Claudia Müller (Universität Siegen & Careum School of Health Sciences, Zürich),
  • Martin Dickel M.A. (Universität Siegen),
  • Prof. Dr. Cornelia Kricheldorff (Katholische Hochschule Freiburg),
  • PD Dr. Helga Pelizäus-Hoffmeister (Universität der Bundeswehr München),
  • Prof. Dr. Hans-Werner Wahl (Universität Heidelberg).
 

Für die Anmeldung nutzen Sie bitte dieses Formular.

- Veranstaltungsort der Workshops am 6.6.2019 teilweise abweichend (nähere Informationen im Programm, Wegbeschreibung siehe Lageplan) -

Veranstaltungsort

Haus der Siegerländer Wirtschaft
Spandauer Str. 25
57072 Siegen

Kontakt

Claudia Müller, Jun.-Prof. Dr.
claudia.mueller@uni-siegen.de
Martin Dickel, M.A.
martin.dickel@uni-siegen.de


Zurück zum Kalender

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. | By continuing to use this site, you agree to the use of cookies. Weitere Informationen | More information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen