SFB 1187 ›Medien der Kooperation‹ an der Universität Siegen
Tagung – „Die Referenz als Teil der Kunstform: Zeitenwende im Urheberrecht?“
Freitag, 12. Mai 2017, 09:30-16:00 Uhr Organisiert Teilprojekt B07

Die sogenannte „Sampling“-Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts (31. Mai 2016, "Metall auf Metall") wird vielfach als ein Meilenstein für die Debatte um die urheberrechtliche Relevanz digitaler und referenzieller Medienpraktiken angesehen. Jedenfalls wirft sie die Frage auf, ob die für das Sampling entwickelten Maßstäbe auch für andere digitale Kulturtechniken wie Fanfiction, Collagen, Appropriation Art, Remix oder Mash-up Relevanz erlangen können.

Die Tagung „Die Referenz als Teil der Kulturform: Zeitenwende im Urheberrecht?“ möchte diese Frage in einem Austausch zwischen den verschiedenen Akteursgruppen diskutieren und die Rechtsetzung sowie Rechtsgestaltung als Wechselwirkungen zwischen Recht, Gesellschaft und Medienpraxis stärker in den Blick nehmen. Ziel der Veranstaltung ist es, zunächst einen praktischen und medienwissenschaftlichen Einblick in die verschiedenen digitalen Kulturtechniken zu erhalten, um dann der Frage nach den urheberrechtlichen Konsequenzen sowie einem aktuell existierenden Reformbedarf nachzugehen.

Organisiert wird die Tagung als Kooperationsveranstaltung des Instituts für Kommunikations- und Medienrecht der Universität Siegen sowie des Teilprojekts B07 „Medienpraktiken und Urheberrecht – Soziale und juristische Rahmenbedingungen kooperativen und derivativen Werkschaffens im Netz“ des DFG-Sonderforschungsbereich 1187 „Medien der Kooperation“ an der Universität Siegen. Unter der Leitung von Prof. Dr. Dagmar Hoffmann und Prof. Dr. iur. Nadine Klass, LL.M. (Wellington) beschäftigt sich dieses Projekt insbesondere mit Fanfiction und analysiert, welche Ziele ein modernes, die aktuellen Schaffensrealitäten abbildendes Urheberrecht auf der Basis empirischer, rechtstatsächlicher Forschung verfolgen sollte.

Anmeldungen (kostenfrei) bitte per Email an: Dr. Wolfgang Reißmann (reissmann@sfb1187.uni-siegen.de)

Veranstaltungsort

Universität Siegen
Campus Adolf-Reichwein-Str.
Neuer Senatssaal (AR-NA 016)
Adolf-Reichwein-Str. 2
57076 Siegen

Programm

Donnerstag, 11. Mai 2017

19:30
Get-together im Alten Weinkeller, Hainstraße 1, 57072 Siegen

Freitag, 12. Mai 2017

09:30
Einlass & Registrierung
10:00
Begrüßung & Eröffnung , Prof. Dr. Dagmar Hoffmann (Siegen), Prof. Dr. Nadine Klass (Mannheim)

Musik-, Kultur- und Medienwissenschaftliche Impulse

10:15
Mashup: Sound Sampling und ästhetische Selbstständigkeit, Prof. Dr. Frédéric Döhl (Dortmund)
10:45
Audiovisuelle Referenz und Wissenschaft: Videoessay, Mashup, Copyright, Prof. Dr. Eckart Voigts (Braunschweig)
PAUSE
11:30
"Figuren, die wirklich mir entsprungen sind" - Verhandlungen von Originalität, Referenz und Rechtsbewusstsein in Fan(fiction)communities, Dr. Sophie Einwächter (Marburg)
MITTAGESSEN

Rechtswissenschaftliche Impulse

13:00
Postmoderne Kreativität im Konflikt mit dem Urheberrechtsgesetz, Prof. Dr. Rupprecht Podszun (Düsseldorf)
13:30
Re-Use im anglo-amerikanischen Rechtsraum: Fair Use und Fair Dealing als Best-Practices?, Ass. iur. Sibel Kocatepe (Siegen)
PAUSE
14:15
Podiumsdiskussion: "Remix, Referenz und Recht: Was kann, soll und muss ein modernes Urheberrecht leisten?"
15:45
Schlusswort
16:00
Ende

Kontakt

Prof. Dr. Nadine Klass
klass@recht.uni-siegen.de
Prof. Dr. Dagmar Hoffmann
dagmar.hoffmann@uni-siegen.de


Zurück zum Kalender