SFB 1187 ›Medien der Kooperation‹ an der Universität Siegen
Workshop: „Von Himmelsmaschinen zur Idee des Mobiles“ – Kosmologische Modelle in Kunst und Wissenschaft und ihre Auswirkungen auf kooperative Ideen und Praktiken. Ein Versuch am Beispiel des Mobiles von Alexander Calder.
Donnerstag, 06. Juni 2019

"Von Himmelsmaschinen zur Idee des Mobiles" Interdisziplinärer Workshop des Projektes EkM 

14:00 Begrüßungskaffee

14:15 – 14:45 Begrüßung und Einführungsvortrag - Anna Maria Tekampe (Siegen)

14:45 – 15:45 Christoph Narholz (Köln/München): „Calders Vögel“ 

15:45 – 16:45 Viola Weigel (Chemnitz): “A world in pieces": Das Mobile als Bruchstelle in der Kunst“ (zu Kooperation/Nicht-Kooperation in der Welt der Mobiles)

16:45 – 17:00 Kaffeepause

17:00 – 18:00 Stefan Flörchinger (Heidelberg): „Zufall in der Physik und physikalischen Kosmologie“

18:00 – 19:00 Matthias C. Müller (Berlin/ Karlsruhe): “Die Totalitäre Mobilmachung. Anmerkungen zum drohenden Verlust des Zufälligen, Willkürlichen und Spielerischen im Leben als Ganzes und im Detail."                                                                             

19:00 - 19:30/20:00 Abschlussdiskussion 

20:00 Gemeinsames Abendessen 

Veranstaltungsort

Universität Siegen
Campus Herrengarten
AH-A 110
Herrengarten 3
57072 Siegen