SFB 1187 ›Medien der Kooperation‹ an der Universität Siegen

INF - Infrastrukturkonzepte für die Beforschung kooperativer Medien

 

Projektleiter*innen:

Prof. Dr. Volkmar Pipek

Prof. Dr. Sabine Roller

Mitarbeiter*innen:

Volker Hess

Dr. Matthias Korn (assoziiertes Mitglied)

Gaia Mosconi, M.A.

Dr. Michael Dahnke

Friederike Breuer, M.A.

Studentische Mitarbeiter*innen:

Philipp Schubert, Md Ashikur Rahman, Istiaq Ahmed Khan

Ehemalige Mitarbeiter*innen:

Annette Strauch, M.A.

Ehemalige Studentische Mitarbeiter*innen:

Amanda Langer, Philippe Zotz, Jana Barutzky

 

Die vielfältigen Untersuchungen von kooperativen Medien im SFB 1187 führen zu einer Sammlung großer und heterogener Datenmengen über hoch kontextbezogene Kooperationszusammenhänge, die es zu verwalten gilt. Dies stellt eine Herausforderung für ein nachhaltiges Forschungsdatenmanagement dar. Für die ForscherInnen im SFB werden deshalb neue unterstützende Forschungsdateninfrastrukturen konzipiert, die den vielfältigen Herausforderungen gerecht werden. So werden Basisdienste zur Datenspeicherung für ein nachhaltiges Forschungsdatenmanagement entwickelt, die eine Speicherung und Verwaltung von Forschungsdaten über kontextbezogene Kooperationszusammenhänge ermöglichen.

Mehr dazu im Abschnitt Forschungsdatenmanagement

 

Die sozio-technische Untersuchung und Gestaltung kooperativer Forschungspraktiken im SFB ist ein weiterer zentraler Aspekt des Teilprojektes. Die interdisziplinäre und kooperative Forschungspraxis wird dabei in einer akteurInnen- und aktivitätsorientierten Weise dokumentiert und für kooperierende ForscherInnen transparent gemacht. Durch die Untersuchung und Gestaltung kooperativer Forschungsmedien thematisiert das Teilprojekt so die Möglichkeiten und Grenzen unterschiedlicher Kooperationsformen in den Geistes- und Sozialwissenschaften in der gemeinsamen Erfassung, Analyse und Weiterverwendung von Forschungsdaten.

Zur Unterstützung kooperativer, digitaler Forschungspraktiken innerhalb und zwischen den Teilprojekten entwickelt und offeriert INF verschiedene Austauschplattformen sowie Forschungswerkzeug und -infrastrukturen für neue Methoden der Datenerhebung und -analyse.

Mehr dazu in den Abschnitten Gestaltungslabor und Forschungswerkzeuge und -infrastrukturen

Kontakt: inf-kontakt@sfb1187.uni-siegen.de

Sprechstunde (während des Semesters): Mittwochs, 10-12 Uhr, AH-A 222

Intranet des SFB 1187: http://social.sfb1187.uni-siegen.de/ (im Aufbau)

 

Forschungsdatenmanagement

Im Teilprojekt INF und an der Universität Siegen hat es sich das ZIMT zusammen mit der Universitätsbibliothek Siegen zur Aufgabe gemacht, eine nachhaltige Forschungsdateninfrastruktur für ForscherInnen im gesamten SFB 1187 anzubieten und darüber hinaus Lösungen für das Forschungsdatenmanagement zu finden.

Der Begriff Forschungsdatenmanagement bezieht sich auf alle Aktivitäten, die im Zusammenhang mit Forschungsdaten stehen und entlang des Datenlebenszyklus stattfinden:

Image: https://www.forschungsdaten.info/themen/planen-und-strukturieren/datenlebenszyklus/

 

Das ZIMT ist bestrebt, nachhaltige und qualitätsgesicherte Forschungsdaten bereitzustellen und arbeitet an Richtlinien für das Forschungsdatenmanagement, an der Bereitstellung von Dienstleistungen und an beratenden Strukturen. Das ZIMT arbeitet mit Partnern zusammen, die bereits Infrastrukturen für die Bedarfe der Nutzer in den digitalen Geistes- und Sozialwissenschaften anbieten (z.B. DARIAH, RADAR, RDA, nestor).

 

Gestaltungslabor / Research Tech Lab

Das von INF und A05 koordinierte Gestaltungslabor ist ein offenes Austauschforum für alle Mitglieder des SFB 1187. Im Gestaltungslabor werden gemeinsam digitale Forschungsansätze, -instrumente und -werkzeuge exploriert, diskutiert und gestaltet. Die Grundannahme des Gestaltungslabors ist, dass IT-Gestaltung im alltäglichen Benutzen stattfindet und die kontinuierliche Aneignung von (digitalen) Methoden, Werkzeugen, Instrumenten und Infrastrukturen miteinbezieht. Gestaltung ist ein wichtiger Bestandteil täglicher Forschungspraxis. Im Gestaltungslabor wird daher die Forschungspraxis selbst zum Thema gemacht und bezieht alle Teilprojekte mit ein. Basierend auf einem ‚Living Lab’-Ansatz wird den Teilprojekten Raum gegeben, ihre Erfahrungen mit Forschungswerkzeugen und -infrastrukturen zu diskutieren, zu analysieren und zu reflektieren.

Das Gestaltungslabor findet während des Semesters in der Regel alle zwei Wochen statt. Zusätzlich ist Raum für weitergehenden Austausch und Diskussion auch online im Intranet gegeben.

 

Forschungswerkzeuge und -infrastrukturen

INF bündelt Kompetenzen zu Auswahl, Evaluation und Einsatz spezifischer digitaler Forschungswerkzeuge und -infrastrukturen für alle Teilprojekte und koordiniert die dafür notwendigen technischen und methodischen Weiterentwicklungen in Kooperation mit interessierten Teilprojekten.

Insbesondere stellt INF eine Reihe spezifischer Forschungswerkzeuge und -infrastrukturen für den SFB 1187 bereit.

Social Media Observatories

Die „Social Media Observatories“ bieten eine Plattform für Studierende und ForscherInnen aus allen Disziplinen, die sich für die Forschung mit oder in sozialen Medien interessieren. Entwickelt und unterhalten von INF, unterstützen die Social Media Observatories die Datenerfassung und -analyse von und in von Social Media-Plattformen, darunter Facebook, Twitter, Instagram, YouTube und Google+. Besondere Aufmerksamkeit in der Weiterentwicklung der Social Media Observatories liegt in der Unterstützung der Erfassung nicht nur öffentlicher Daten, sondern auch semi- und nichtöffentlicher Social Media-Daten. Im Rahmen dieser Bemühungen berät INF einzelne Projekte bei der Bewertung, Auswahl, Anwendung und Erweiterung bestehender Werkzeuge und Dienstleistungen zur Überwachung und Analyse von Social Media-Daten.

Mobile Datenerhebung, Mobile Ethnographie

Zur Unterstützung von Studien über mobiles Nutzungsverhalten in natürlichen Kontexten bietet INF verschiedene technische Werkzeuge auf Basis moderner mobiler Endgeräte an (z.B. Smartphones, Tablets) und entwickelt diese auch weiter. Werkzeuge zur mobilen Datenerhebung ermöglichen zuverlässige Daten über den Kontext einer NutzerIn zu erfassen (z.B. durch Screenshots/Screencasts, Audioaufzeichnungen, GPS Informationen, Touch-Ereignisse, Bewegungs- und Lagesensordaten, Informationen zu genutzten Apps und Nutzungsdauer). Die Weiterentwicklung der Werkzeuge zielt vor allem darauf ab, auch geräteübergreifend Nutzungskontexte erheben zu können, um so z.B. auch Kollokationszusammenhänge zu erfassen oder mobile Nutzungsdaten mit zusätzlichem ethnographischen Datenmaterial zu verknüpfen.

 

Publikationen

Aktuell

Wulf, Volker, Volkmar Pipek, David Randall, Markus Rhode, Kjeld Schmidt und Gunnar Stevens, Hrsg. 2018. Socio-Informatics: A Practice-based Perspective on the Design and Use of IT Artifacts. First edition. Oxford, United Kingdom: Oxford University Press.

 

2019

Korn, Matthias, Wolfgang Reißmann, Tobias Röhl und David Sittler. 2019. Infrastructuring Publics: A Research Perspective. In: Infrastructuring Publics, hg. von Matthias Korn, Wolfgang Reißmann, Tobias Röhl, und David Sittler, 11–47. Springer VS.
Mosconi, G., Q. Li, D. Randall, H. Karasti, P. Tolmie, J. Barutzky, M. Korn und V. Pipek. 2019. Three Gaps in Opening Science. Journal of Computer Supported Cooperative Work 28, Nr. 3–4: 749–789.

 

2018

Curdt, Constanze, Marleen Grasse, Volker Hess, Nils Kasties, Ania López, Benedikt Magrean, Anja Perry, u. a. 2018. Zur Rolle Der Hochschulen - Positionspapier Der Landesinitiative Nfdi Und Expertengruppe Fdm Der Digitalen Hochschule Nrw Zum Aufbau Einer Nationalen Forschungsdateninfrastruktur. Zenodo, 13. April. doi:10.5281/zenodo.1217527, https://zenodo.org/record/1217527 (zugegriffen: 2. November 2018).
Hess, Volker, Thomas von Rekowski, Sabine Roller und Nicole Walger. 2018. Synergieeffekte durch Kooperation: Hintergründe, Aufgaben und Potentiale des Projekts  FoDaKo . Bibliothek Forschung & Praxis, 42(3) Auflage.
Karasti, Helena, Volkmar Pipek und Geoffrey Bowker. 2018. An Afterword to ‘Infrastructuring and  Collabo rative Design. Computer Supported Cooperative Work (CSCW) 27, Nr. 2: 267–289.
Pipek, Volkmar, Helena Karasti und Geoffrey Bowker, Hrsg. 2018. Special Issue: Infrastructuring and Collaborative Design, Part II. 2. Aufl. Bd. 27. Computer Supported Cooperative Work. Heidelberg: Springer Netherlands.
Randall, Dave, Juri Dachtera, Tobias Dyrks, Bernhard Nett, Volkmar Pipek, Leonardo Ramirez, Gunnar Stevens, Ina Wagner und Volker Wulf. 2018. Research into Design Research Practices: Supporting an  Agenda towards Self - Reflectivity and Transferability. In: Socio - Informatics  - A Practice - based  Perspective on the Design  and Use of IT Artefacts, 491–540. Oxford University Press.
Stevens, Gunnar und Volkmar Pipek. 2018. Making Use: Understanding, Studying, and Supporting Appropriation. In: Socio-Informatics - A Practice-based Perspective on the Design and Use of IT Artefacts, hg. von Volker Wulf, Volkmar Pipek, David Randall, Markus Rohde, Schmidt Kjeld, und Gunnar Stevens, 139–176. Oxford University Press.
Strauch, Annette. 2018. Research Data Management for the Collaborative Research Centre 1187, „Media of Cooperation“. https://www.rd-alliance.org/rda-11th-plenary-poster-session.
Strauch, Annette. 2018. Varieties of Cooperation. Mutually Making the Conditions of Mutual Making. In: . https://www.hsozkult.de/conferencereport/id/tagungsberichte-7531.
Strauch, Annette. 2018. Medien der Kooperation. Forschungsdaten.org. http://www.forschungsdaten.org/index.php/Medien_der_Kooperation.
Strauch, Annette. 2018. Medien der Kooperation SFB 1187. DHd. https://dig-hum.de/forschung/projekt/medien-der-kooperation-sfb-1187.
Wulf, Volker, Volkmar Pipek und David Randall. 2018. Socio-Informatics: Intertwining Analytical and Design-Oriented Research into Social Practices. In: Socio-Informatics - A Practice-based Perspective on the Design and Use of IT Artefacts, hg. von Volker Wulf, Volkmar Pipek, David Randall, Markus Rohde, Kjeld Schmidt, und Gunnar Stevens, 541–550. Oxford University Press.

 

2017

Curdt, Constanze, Volker Hess, Ania López, Benedikt Magrean, Dominik Rudolph und Johanna Vompras. 2017. Herausforderung Forschungsdatenmanagement - Unterstützung der Hochschulen durch eine einrichtungsübergreifende Kooperation in NRW. In: E-Science-Tage 2017: Forschungsdaten managen, hg. von Vincent Heuveline und Jonas Kratzke, 95–103. Heidelberg: heiBOOKS. https://doi.org/10.11588/heibooks.285.377.
Korn, Matthias, Marén Schorch, Volkmar Pipek, Matthew Bietz, Carsten Østerlund, Rob Procter, David Ribes und Robin Williams. 2017. E-Infrastructures for Research Collaboration: The Case of the Social Sciences and Humanities. Proceedings of the 20th ACM Conference on Computer-Supported Cooperative Work and Social Computing Companion (CSCW 2017 Companion): 415–420. doi:doi.org/10.1145/3022198.3022655, .
Korn, Matthias, Aparecido Fabiano Pinnati de Carvalho, Amanda Langer, Phillipe Zots, Volker Wulf und Volkmar Pipek. 2017. Nomadic Culture in Academic Settings: Pervasive Commuting and Institutional  Support as Defining Elements. International Reports on Socio - Informatics  (IRSI) 14, Nr. 3: 21–27.
Korn, Matthias, Marén Schorch, Volkmar Pipek, Matthew Bietz, Carsten Østerlund, Rob Procter, David Ribes und Robin Williams. 2017. E-Infrastructures for Research Collaboration: The Case of the Social Sciences and Humanities. In: Proceedings of the 20th ACM Conference on Computer-Supported Cooperative Work and Social Computing Companion (CSCW 2017 Companion).
Kratzke, Jonas und Vincent Heuveline. 2017. E-Science-Tage 2017. http://doi.org/10.11588/heibooks.285.377, http://books.ub.uni-heidelberg.de/index.php/heibooks/catalog/book/285 (zugegriffen: 2. November 2018).
Mosconi, Gaia, Matthias Korn, Christian Reuter, Peter Tolmie, Maurizio Teli und Volkmar Pipek. 2017. From Facebook to the Neighbourhood: Infrastructuring of Hybrid Community Engagement. Computer Supported Cooperative Work 26, Nr. 4–6: 959–1003.
Pipek, Volkmar und Matthias Korn. 2017. Appropriation Infrastructures for Research Communities of  Practice. Workshop on E - Infrastructures for Research Collaboration: The Case of  the Social  Sciences and Humanities at CSCW 2017.
Pipek, Volkmar, Helena Karasti und Geoffrey Bowker. 2017. Special Issue: Infrastructuring and Collaborative Design. 1.–2. Aufl. Bd. 26. Computer Supported Cooperative Work. Heidelberg: Springer Netherlands.
Pipek, Volkmar, Helena Karasti und Geoffrey Bowker. 2017. A Preface to ‘Infrastructuring and  Collaborative Design. Computer Supported Cooperative Work (CSC W) 26, Nr. 1–2: 1–5.
Rekowski, Thomas von und Volker Hess. 2017. Fodako - Forschungsdaten Im Kooperationsverbund. http://doi.org/10.5281/zenodo.1230525, https://zenodo.org/record/1230525 (zugegriffen: 2. November 2018).
Strauch, Annette. 2017. Komplementarität von OER und Open Science : Schwerpunkt Forschungsdaten. In: .
Strauch, Annette. 2017. Medien der Kooperation. DINI Jahrestagung.

 

2016

Curdt, Constanze, Florian Krämer, Volker Hess, Ania Lopez, Benedikt Magrean, Dominik Rudolph und Johanna Vompras. 2016. Einführung In Forschungsdatenmanagement (7. November). http://doi.org/10.5281/zenodo.165126, https://zenodo.org/record/165126 (zugegriffen: 2. November 2018).
Ludwig, Thomas, Christian Reuter und Volkmar Pipek. 2016. From Publics to Communities: Researching  the Path of Shared Issues Through ICT. Computer Supported Cooperative Work: The Journal of  Collaborative Computing (JCSCW) 25, Nr. 2–3: 193–225.
Ludwig, Thomas, Julian Dax, Volkmar Pipek und David Randall. 2016. Work or Leisure? Designing a UserCentered Approach for Researching Activity ‘in the Wild’. Journal of Personal and Ubiquitous Computing (PUC) 20, Nr. 4: 487–515. https://link.springer.com/article/10.1007/s00779-016-0935-7.
Reuter, Christian, Thomas Ludwig, Christoph Kotthaus, Marc-André Kaughold, Elmar von Radziewski und Volkmar Pipek. 2016. Big Data in a Crisis? Creating Social Media Datasets for Emergency Management  Research. i - com: Journal of Interactive Media 15, Nr. 3: 249–264.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. | By continuing to use this site, you agree to the use of cookies. Weitere Informationen | More information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen