SFB 1187 ›Medien der Kooperation‹ an der Universität Siegen

P01 - Wissenschaftliche Medien der Praxistheorie: Harold Garfinkel und Ludwig Wittgenstein

Von Links: Erhard Schüttpelz, Jason Turowetz, Anne Rawls, Kristen Schilt, Douglas Maynard und Andrea Ploder im Garfinkel Archiv.

Teilprojektleiter*innen:

Prof. Dr. Anne Warfield Rawls

Prof. Dr. Erhard Schüttpelz

Prof. Dr. Tristan Thielmann

Mitarbeiter*innen:

Dr. Christian Erbacher

Dr. Andrea Ploder

Dr. Jason Turowetz (assoziiert)

Studentische Mitarbeiter*innen:

Julia Jung, Anne Seibel

 

Die Wissenschafts- und Technikforschung der Science and Technology Studies hat die Medien­praktiken und Veröffentlichungsprozesse der Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften bislang nur zaghaft in Angriff genommen. Das Forschungsprojekt erarbeitet dieses Desiderat verglei­chend für eine Geisteswissenschaft und eine Sozialwissenschaft anhand von zwei zentralen Klassikern der Praxistheorie durch die Untersuchung ihrer Kooperationsmedien.

Dies erfolgt erstens anhand der Editionsgeschichte Ludwig Wittgensteins, die seit den 1950er Jahren eine paradigmatische Medien- und Technikgeschichte zwischen analogen und digitalen Medien durchlaufen hat. Das SFB-Teilprojekt untersucht zweitens die zeitgleiche Entstehung der Ethnomethodologie Harold Garfinkels, deren Medienpraktiken meist im Rahmen einer interdis­ziplinären Zusammenarbeit oder durch eine transdisziplinäre Übertragung gestaltet wurden, und deren zentrales Thema in der Untersuchung von ebenso universalen wie praktischen Kooperati­onsprinzipien bestand.

Ziel ist der Vergleich und die historische Bergung von zwei der bisher radikalsten philosophisch-sozialtheoretischen Ansätze zur Praxistheorie, d.h. zum theoretischen Vorhaben, die koopera­tive Praxis allen anderen semiotischen und sozialen Erklärungsgrößen vorzuordnen. Diese Wis­senschaftsgeschichte der Praxistheorie dient zur Vorbereitung einer Edition der Schriften Harold Garfinkels.

 

Bild1

 

Publikationen

Im Erscheinen

Bergermann, Jörg, Christian Meyer und Erhard Schüttpelz, Hrsg. 2019. 50 Jahre Studies in Ethnomethodology. Berlin: De Gruyter.
Borbach, Christoph und Tristan Thielmann. 2019. Über das Denken in Ko-Operationsketten. Arbeiten am Luftlagebild. In: Materialität der Kooperation, hg. von Sebastian Gießmann, Tobias Röhl, und Ronja Trischler. Berlin: Springer.
Erbacher, Christian. 2019. Ways of Making Wittgenstein Available – Towards studying infrastructures and publics in the history of editing Wittgenstein’s writings. In: Infrastructuring Publics – Making Infrastructures Public, hg. von Matthias Korn, Wolfgang Reißmann, Tobias Röhl, und David Sittler. Berlin: Springer.
Erbacher, Christian. 2019. Philosophy – Therapy – Culture. On a triangulated analogy in the philosophy of Ludwig Wittgenstein. Journal of Medical Anthropology.
Erbacher, Christian. 2019. F. A. v. Hayek: Unfinished Draft of a Sketch of a Biography of Ludwig Wittgenstein  Edited and Introduced by C. Erbacher, with an Afterword by A. Janik. Paderborn: mentis.
Erbacher, Christian. 2019. “Good” Philosophical Reasons for “Bad” Editorial Philology? In: Rhees and Wittgenstein’s Philosophical Grammar. Philosophical Investigations, Early View: 1-35.
Erbacher, C., A. dos Santos Reis und J. Jung. 2019. Ludwig Wittgenstein. – A BBC radio talk by Elizabeth Anscombe in May 1953. Nordic Wittgenstein Review.
Garfinkel, Harold. 2019. Studien zur Ethnomethodologie. Hg. von Erhard Schüttpelz, Anne Warfield Rawls, und Tristan Thielmann. Frankfurt am Main: Campus.
Ploder, Andrea und Tristan Thielmann. 2019. Methodological Adequacy. Zur Entstehungsgeschichte und aktuellen Relevanz von Kapitel 7 der Studies in Ethnomethodology. In: 50 Jahre Studies in Ethnomethodology, hg. von Jörg Bergermann, Christian Meyer, und Erhard Schüttpelz. Berlin: De Gruyter.
Thielmann, Tristan. 2019. The ENIAC Display: Insignia of a Digital Praxeology. In: Exploring the Early Digital, hg. von Thomas Haigh. London: Springer.

 

2019

 

2018

Ghanbari, Nacim, Isabell Otto, Samantha Schramm und Tristan Thielmann. 2018. Kollaboration: Beiträge zur Medientheorie und Kulturgeschichte der Zusammenarbeit. Paderborn: Wilhelm Fink Verlag.
Ghanbari, Nacim, Isabell Otto, Samantha Schramm und Tristan Thielmann. 2018. Einleitung. In: Kollaboration. Beiträge zu Medientheorie und Kulturgeschichte der Zusammenarbeit, hg. von Nacim Ghanbari, Isabell Otto, Samantha Schramm, und Tristan Thielmann. Paderborn: Wilhelm Fink Verlag.
Schüttpelz, Erhard. 2018. Versprechen, Verträge und Vertretung. Soziale Akte bei Adolf Reinach und J.L. Austin. In: Kollaboration: Beiträge zur Medientheorie und Kulturgeschichte der Zusammenarbeit, hg. von Nacim Ghanbari, Isabell Otto, Samantha Schramm, und Tristan Thielmann. Paderborn: Wilhelm Fink, Brill Deutschland.
Thielmann, Tristan. 2018. Early Digital Images: A Praxeology of the Display. In: Image – Action – Space. Situating the Screen in Visual Practice, hg. von Luisa Feiersinger. Berlin: De Gruyter.

 

2017

Erbacher, Christian. 2017. „Gute“ philosophische Gründe für „schlechte“ Editionsphilologie. In: Textologie – Theorie und Praxis interdisziplinärer Textforschung, hg. von Martin Enders, Pichler Axel, und Claus Zittel, 257–298. Berlin: De Gruyter.
Erbacher, Christian. 2017. Among the omitted stuff, there are many good remarks of a general nature"- On the making of von Wright and Wittgenstein’s culture and value. Nothern European Journal of Philosophy.
Erbacher, Christian Eric. 2017. Brief aus Norwegen. Deutsche Zeitschrift für Philosophie 65, Nr. 3: 574–588.
Erbacher, Christian und Tina Schirmer. 2017. On Continuity: Rush Rhees on Outer and Inner Surfaces of Bodies. Philosophical Investigations 40, Nr. 1: 3–30. http://doi.org/10.1111/phin.12135, http://doi.wiley.com/10.1111/phin.12135 (zugegriffen: 5. November 2018).
Erbacher, Christian, Julia Jung und Anne Seibel. 2017. The Logbook of Editing Wittgenstein’s „Philosophische Bemerkungen“. Nordic Wittgenstein Review 6, Nr. 1: 105–147. http://doi.org/10.15845/nwr.v6i1.3442, https://www.nordicwittgensteinreview.com/article/view/3442.
Lisa Ramella, Anna, Asko Lehmuskallio, Tristan Thielmann und Pablo Abend. 2017. Introduction Mobile Digital Practices. Situating People, Things, and Data. Digital Culture & Society 3.
Ramella, Anna Lisa, Asko Lehmuskallio, Tristan Thielmann und Pablo Abend, Hrsg. 2017. Mobile digital practices. Digital culture & society vol. 3, issue 2 (2017). Bielefeld: transcript.

 

2016

Erbacher, Christian. 2016. Der gestaltete Gestalter. Die Editionsgeschichte der Schriften Ludwig Wittgensteins und das Medien-Problem des Philosophierens. In: Gestalten gestalten, hg. von Stephan Habscheid, Gero Hoch, Hildegard Schröteler-v. Brandt, und Volker Stein, 13–26. 1. Aufl. Göttingen: V&R Unipress, 18. Januar. doi:10.14220/9783737005036.13, http://www.vr-elibrary.de/doi/10.14220/9783737005036.13 (zugegriffen: 3. November 2018).
Erbacher, Christian. 2016. Die Wittgenstein-Editionen im Kontext. Editio 30, Nr. 1 (1. Januar). http://doi.org/10.1515/editio-2016-0013, https://www.degruyter.com/view/j/edit.2016.30.issue-1/editio-2016-0013/editio-2016-0013.xml (zugegriffen: 3. November 2018).
Erbacher, Christian. 2016. Some Notes on Writing a History of Editing Wittgenstein. In: Ästhetik heute, hg. von S. Majetschak und A. Weiberg, 69–71. . Internationalen Wittgenstein Symposium 39. Kirchberg/Wechsel: De Gruyter.
Erbacher, Christian. 2016. Wittgenstein and His Literary Executors. Journal for the History of Analytical Philosophy.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. | By continuing to use this site, you agree to the use of cookies. Weitere Informationen | More information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen