SFB 1187 ›Medien der Kooperation‹ an der Universität Siegen
Vortrag – Stefan Weidner (Köln): „Aufklärung und Kosmopolitismus: Orient“
Donnerstag, 10. Januar 2019, 12:00-14:00 Uhr

Vortrag und Diskussion mit Stefan Weidner (Köln) - "Aufklärung und Kosmopolitismus: Orient"

Der zweite Vortrag von Stefan Weidner beginnt mit einem Ausflug nach Marrakesch. Die Frage nach Kosmopolitismus und Aufklärung im Islam oder „Orient“ erschließt sich aus der konkreten Anschauung. In den Assoziationen, die sich dabei einstellen, gibt sich die Kulturgeschichte eines kosmopolitischen Islams zu erkennen. Die Konfrontation mit der Moderne entpuppt sich als Bruch mit der älteren muslimischen Geschichte und den darin liegenden Ansätzen zu einer Aufklärung in vormoderner Gestalt. Die vielbeschworene Dialektik der Aufklärung ist in die islamische Welt importiert worden und bewirkt, dass Islamkritiker und islamische Fundamentalisten einander spiegeln, indem sie einem essentialistischen Bild des Islams aufsitzen.

Stefan Weidner studierte Islamwissenschaften, Germanistik und Philosophie in Göttingen, Damaskus, Berkeley und Bonn und lebt heute als Autor, Literaturkritiker und Übersetzer (v.a. aus dem Arabischen) in Köln. Von 2001 – 2016 war er Chefredakteur der auf Arabisch, Englisch und Farsi herausgegebenen Kulturzeitschrift Fikrun wa Fann/Art&Thought. Als Autor schreibt Stefan Weidner in den Genres Essay, Reiseerzählung, Kulturkritik und Islamwissenschaft. Er ist Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung, Mitglied der deutschen Sektion des Pen-Clubs und Gründungsmitglied der Akademie der Künste der Welt zu Köln.

Veranstaltungsort

Universität Siegen
Campus Herrengarten
AH-A 217/218
Herrengarten 3
57072 Siegen