Ahrens, Moritz, M.A.

B01 Researcher
  • Editionsphilologie und Editionstheorie
  • Literatur und Typographie
  • Buch(medien)geschichte, Satz- und Drucktechnik
  • Literatur, Medien & Gesellschaft im 18. Jahrhundert
  • Ludwig Heinrich Nicolay
Herausgaben
  • Ahrens, Moritz/Colbertaldo, Roberta u.a. (Hg.) (2011): Johannes Sommer, Cornelius Relegatus (1605). Kritische Ausgabe. Mit einer Einleitung von Thomas Wilhelmi, Moritz Ahrens und Leonard Keidel. Sandersdorf-Brehna: Renneritz.
  • Ahrens, Moritz (Hg.) (2011): „Über unserer Kleist-Ausgabe steht schon ein rechter Unstern.“Der Briefwechsel zu Helmut Sembdners Edition der ‚Sämtlichen Werke und Briefe‘ Heinrich von Kleists von 1952. Mit einer Einleitung und einem Kommentar. Heilbronn: Kleist-Archiv Sembdner.
 
Aufsätze
  • Ahrens, Moritz (2018): „Die Freundschaftlichen Briefe von 1746: ein kooperatives Publikationsprojekt“, erscheint in: Das Achtzehnte Jahrhundert 42.1
  • Ahrens, Moritz (2016): „‚in ehrfurcht    hingerücket‘. Detailtypographie als editorisches Methodenproblem“, in: editio 30, S. 122–143.
  • Ahrens, Moritz (2016): „Traum und Typographie in Reif Larsens Die Karte meiner Träume“, in: kjl&m. Kinder-/Jugendliteratur und Medien in Forschung, Schule und Bibliothek, 68. Jg., 4. Vj., S. 59–64.
  • Ahrens, Moritz (2015): „Kurzbiographie: Ludwig Heinrich Nicolay (1737–1820)“, in: Aufklärung 27, S. 239–242.
  • Ahrens, Moritz (2012): „Karl August Böttigers Rezension ‚Ueber die Aufführung des Ion auf dem Hoftheater in Weimar‘“, in: TEXT. Kritische Beiträge 13, S. 39–59.
  • Ahrens, Moritz (2012): Literatur – Typographie – Kartographie. Reif Larsens Roman „Die Karte meiner Träume“. Heidelberg: Sonderpublikation des Instituts für Textkritik.
 
Vorträge
  • Ahrens, Moritz/Busch, Christopher (2016): „Klassizistische Typographie. Antiqua-Fraktur-Streit.“ Gehalten auf der Summer School „Typographie und Edition“ des Instituts für Buchwissenschaft an der Johann-Gutenberg-Universität Mainz, 01.–06. August 2016.
  • Ahrens, Moritz (2015): „in ehrfurcht    hingerücket“. Ein editionswissenschaftliches Methodenproblem anhand einer Elegie Ludwig Heinrich Nicolays. Gehalten im Literatur- und Kulturwissenschaftlichen Kolloquium des Germanistischen Seminars der Universität Siegen, 08. Juli 2015.